Snacks

Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Übrigens:

Die große Anzahl verfügbarer Bio-Snacks kann wie folgt gruppiert werden.

Bio-Rohware, getrocknet - dabei handelt es sich um weitgehend unbehandelte Leckerli mit größtmöglicher Nähe zum Herkunftstier, also Sehnen, Hälse, Herzen, die zumeist nur durch Trocknung konserviert werden.

Bio-Wurstware; hier wird das Fleisch gewolft und gegebenenfalls mit anderen Zutaten gemischt. Mit Hilfe einer Maschine entstehen daraus dann zum Beispiel Würste.

Bio-Kekse mit Fleisch sind Backerzeugnisse mit mehr oder weniger Fleischanteil.

Bio-Kekse ohne Fleisch sind rein vegetarische bzw. vegane Snacks.

8 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
8 von 3

Lohn und Liebe – das Leckerli für zwischendurch

Was so ein richtiges Haustier ist, das freut sich über ein Highlight zum Knuspern. Hier ein würstliches Leckerli, da ein verträumter Keks ... Das ist offenbarte Liebe, das Extra des Tages, Lohn dafür, dass man als Hund einmal nicht an der Leine gezerrt hat – obwohl das Kaninchen, das da unlängst den Baumstumpf unten am See passiert hat, verdammt verführerisch gerochen hat, ja, zum Hinterherrennen verführerisch.

Leckerli „funktionieren“ auf der Genuss-Ebene, also ganz, ganz emotional. In Fällen, da die erhobene Stimme, der strenge Ausdruck im Gesicht allein nicht reichen, um einen außer Rand und Band geratenen Wildfang zumindest empfänglich zu machen für die Tatsache, dass Herrchen oder Frauchen gerade verzweifelte Versuche unternehmen, mit einer wichtigen Message zum Gehörgang des besagten Wildfangs vorzudringen ... – in solchen Fällen reicht ein dezentes Rappeln mit der Leckerli-Dose, um die geballte Aufmerksamkeit des lieben Tieres, nun, zumindest auf einen Punkt zu konzentrieren, der abseits des schon absehbaren Chaos liegt. Zumindest besteht Hoffnung, dass die Synapsen im Hirn des kleinen Lieblings sich mittels eines köstlichen Häppchens soweit umsteuern lassen, dass es hinterher nicht heißt: erst der Snack, dann doch noch Chaos.

Snacks haben ein Element des Spielerischen – für beide Seiten. Ihr schlauer Liebling wird sich alles Mögliche einfallen lassen, um jenen wunderbaren Keks, den Inbegriff des Wohlgeschmacks, auf irgendeine Weise von Ihnen zu ergattern, und sei es um den Preis einer angedeuteten Missetat. Und Sie werden alles tun, um sich mit dem angedeuteten Versprechen eben dieses Kekses ein Maximum an Wohlverhalten einzuhandeln. Na, und irgendwo auf halber Strecke – zwischen „braver Hund“ und „pfui!“ – trifft man sich dann, nicht anders als im wirklichen Leben.

Ob echtes Tier zum Kauen, Reißen, Schlucken, ob elegant in Wurstform oder als Keks mit oder ohne Fleisch – wenn Sie den Snack auspacken, dann ist es jedesmal ein bisschen so wie Weihnachten für Ihr Hundchen oder Kätzchen. Und das in Bio selbstverständlich.

Zuletzt angesehen