Yarrah Katzen Mini-Snack

| 0 beantwortete Fragen
Yarrah Katzen Mini-Snack
Einzelpreis
2,75*
(55,00 € * / 1 kg)
ab 10 Stück -5,1%
2,61*
(52,20 € * / 1 kg)
Inhalt: 0.05 kg

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Menge

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 4707151

Schnelle Lieferzeiten

Bei Bestelleingang bis 11:00 Uhr (oft
auch noch später) taggleicher Versand!

Frischegarantie

Schneller Abverkauf als Großhändler.
Im Mittel Warenlagerung nur 12 Tage.

Einzigartige Bio-Auswahl

Über 30 Marken & über 500 Produkte
gibt es nur hier bei Bio-Tierkost!
Wohlriechender und gesunder Snack für alle erwachsenen Katzen. Die Form der Snacks ist dem... mehr
Produktinformationen „Yarrah Katzen Mini-Snack“

Wohlriechender und gesunder Snack für alle erwachsenen Katzen. Die Form der Snacks ist dem Gebiss der Katze angepasst und animiert zum Kauen. Unwiderstehlicher Verwöhnsnack für alle erwachsenen Katzen. Nahrungsergänzungsmittel.

Die ca. 1 x 1 cm großen Leckerbissen befinden sich in einem wiederverschließbaren Beutel, hohe Akzeptanz durch 97% Fleischanteil.

Fütterungsempfehlung

Katze 4 kg : 30 g (35 St), Verwendungsdauer 20 Tage.

Zutaten

Rindfleisch* (37%), Schweineleber* (37%), Geflügel* (23%), Leinsamen (2,8%)*, Salz (0,2%). * = aus kontrolliert biologischem Anbau, Skal 1301.

Analyse

Rohfaser 0,9 %, Rohaschegehalt 9,4 %, Rohprotein 60,1 %, Rohfett 21,1 %, Feuchte: 4,6 %. Salz 0,2 g. Vitamine & Mineralien: Calcium 2300 mg, Magnesium 130 mg, Natrium: 59 mg, Phosphor: 1680 mg.
Kundenbewertungen (1)
0.5 von 5
Durchschnittliche Bewertung
30.03.2019

Gesundheitsgefährdend!!

Im yarrah-Snack ist Schweineleber als Zutat enthalten!!!! Auch im Stick ist Schwein enthalten!! Früher vor Jahren war die Rezeptur ohne Schwein, jetzt plötzlich solch eine ekelige, verantwortungslose Herstellung! DArüber sollten alle Katzenhalter in den Foren informiert werden, denn das kann man leicht übersehen.
Bin fassungslos, daß Sie sowas anbieten, obwohl Sie sonst immer auf Qualität achten und z.B. auch Stichfleisch ablehnen. Zumindest war dies vor Jahren so, ich war lange nicht auf Ihrer Seite.
Es ist eigentlich allgemein bekannt, daß man niemals Bestandteile vom Schwein an Hunde und Katzen füttern darf wg der großen Gefahr der Infektion mit dem Virus, vgl. http://www.knafl.at/ak/copy_of_aktuelles/aujeszkysche-krankheit-pseudowut
Yarrah wird sich natürlich herausreden, es sei nicht roh. Aber das wäre mir viel zu unsicher. Schwein hat im Katzenfutter einfach nichts zu suchen! Damit ist Yarrah für mich erledigt, zumal auch die Futterschalen nur max 51% Fleisch enthalten und die große andere Hälfte nicht deklariert wird. Das ist mit Sicherheit billiges Getreide. Dieser Hersteller fertigt sehr minderwertiges Futter. Verstehe nicht, warum Sie sowas empfehlen und bin verärgert!
Mfg. Mona
EMAIL: pfotenherz@gmail.com

von Fabian (Bio-Tierkost)
Admin 12.04.2019
Vielen Dank für Ihre Anmerkung und die Besorgnis um das Wohlergehen unserer Lieblinge. Mindestens genauso besorgt sind wir es, als Hersteller der Produkte, auch. In der Tat soll rohes Schweinefleisch nicht an Hunde und Katzen verfüttert werden, da der Krankheitsverlauf bei Aujeszkyvirus infizierten Tieren verheerende Ausmaße hat.  Bevor wir auf die Begründung eingehen, möchten wir darauf hinweisen, dass der Aujeszki Virus Anzeige- bzw. Meldepflichtig ist und jeder sich über die tatsächliche Häufigkeit dessen Aufkommen im In- und Ausland informieren kann. Weshalb setzen wir die Niere des Schweins ein? Wir produzieren ausschließlich nach EU BIO Richtlinien, nach EKO Skal - Lebensmittelrichtilinien und Fediaf- den Futtermittelrichtlinien. Weder wollen, noch dürfen wir Geschmacksverstärker, Lockmittel noch anderweitig synthetische Akzeptanzverstärker oder Konservierungsmittel jeglicher Art verarbeiten. Die von uns verwendeten „Geschmacksverstärker“ heißen: Fisch, Leber und einige Kräuter. Des Weiteren geht es uns um den Nachhaltigkeitsgedanken, der es uns ermöglicht die Bestandteile aus Schlachtungen, die vom Menschen nicht in der Anzahl verzehrt werden wie die restlichen, zu verarbeiten. Schwein, oder dessen Bestandteile finden Sie vielfach auf dem Heimtierfuttermarkt, auch wenn sie nicht deklariert sind. Wir fühlen uns jedoch unseren Kunden gegenüber verpflichtet und deklarieren offen die Bestandteile, die von uns tatsächlich verarbeitet werden. So hat jeder die Wahl ob er es verfüttern möchte oder nicht. Ein Risiko Ihr Tier durch unser Futter oder unsere Leckerlies zu schädigen sehen wir nicht. Zu der Deklarationslücke, dem von Ihnen erwähnten „niedrigen Fleischanteil“ ist zu sagen, dass die Produktion in den Niederlanden einer etwas abgeänderten Richtlinie unterliegt. Währen in vielen Staaten produktionsbedingt eingesetztes Wasser (und dieses muss und wird bei jeder Nassfutterproduktion eingesetzt) als Produktionsbedingter Hilfsstoff und somit nicht als Bestandteil angesehen wird, muss es in der Deklaration nicht erwähnt oder kann versteckt werden. Da kann der Inhalt einer Dose oder einer Schale schnell auf 80% Fleischanteil oder mehr Prozent anwachsen. Würden wir so deklarieren, kämen wir bei einem Fleischanteil von tatsächlichen 51%, schnell auf einen errechneten Wert von über 85%. Ausschlaggebend ist der Eiweißanteil, dieser muss den Analysewerten entsprechen! Tricks gibt es nicht, vergleichen Sie gerne eine Dose mit 51% von unserem Futter mit einer von Ihnen bevorzugten 80% Fleischanteildose … Gerne sind wir für den persönlichen Austausch offen, verschließen uns nicht für Anregungen und neue Ideen … Mit freundlichen Grüßen Ihr Team Yarrah
Alle Bewertungen
0.5 / 5
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Yarrah Katzen Mini-Snack"
30.03.2019

Gesundheitsgefährdend!!

Im yarrah-Snack ist Schweineleber als Zutat enthalten!!!! Auch im Stick ist Schwein enthalten!! Früher vor Jahren war die Rezeptur ohne Schwein, jetzt plötzlich solch eine ekelige, verantwortungslose Herstellung! DArüber sollten alle Katzenhalter in den Foren informiert werden, denn das kann man leicht übersehen.
Bin fassungslos, daß Sie sowas anbieten, obwohl Sie sonst immer auf Qualität achten und z.B. auch Stichfleisch ablehnen. Zumindest war dies vor Jahren so, ich war lange nicht auf Ihrer Seite.
Es ist eigentlich allgemein bekannt, daß man niemals Bestandteile vom Schwein an Hunde und Katzen füttern darf wg der großen Gefahr der Infektion mit dem Virus, vgl. http://www.knafl.at/ak/copy_of_aktuelles/aujeszkysche-krankheit-pseudowut
Yarrah wird sich natürlich herausreden, es sei nicht roh. Aber das wäre mir viel zu unsicher. Schwein hat im Katzenfutter einfach nichts zu suchen! Damit ist Yarrah für mich erledigt, zumal auch die Futterschalen nur max 51% Fleisch enthalten und die große andere Hälfte nicht deklariert wird. Das ist mit Sicherheit billiges Getreide. Dieser Hersteller fertigt sehr minderwertiges Futter. Verstehe nicht, warum Sie sowas empfehlen und bin verärgert!
Mfg. Mona
EMAIL: pfotenherz@gmail.com

von Fabian (Bio-Tierkost)
Admin 12.04.2019
Vielen Dank für Ihre Anmerkung und die Besorgnis um das Wohlergehen unserer Lieblinge. Mindestens genauso besorgt sind wir es, als Hersteller der Produkte, auch. In der Tat soll rohes Schweinefleisch nicht an Hunde und Katzen verfüttert werden, da der Krankheitsverlauf bei Aujeszkyvirus infizierten Tieren verheerende Ausmaße hat.  Bevor wir auf die Begründung eingehen, möchten wir darauf hinweisen, dass der Aujeszki Virus Anzeige- bzw. Meldepflichtig ist und jeder sich über die tatsächliche Häufigkeit dessen Aufkommen im In- und Ausland informieren kann. Weshalb setzen wir die Niere des Schweins ein? Wir produzieren ausschließlich nach EU BIO Richtlinien, nach EKO Skal - Lebensmittelrichtilinien und Fediaf- den Futtermittelrichtlinien. Weder wollen, noch dürfen wir Geschmacksverstärker, Lockmittel noch anderweitig synthetische Akzeptanzverstärker oder Konservierungsmittel jeglicher Art verarbeiten. Die von uns verwendeten „Geschmacksverstärker“ heißen: Fisch, Leber und einige Kräuter. Des Weiteren geht es uns um den Nachhaltigkeitsgedanken, der es uns ermöglicht die Bestandteile aus Schlachtungen, die vom Menschen nicht in der Anzahl verzehrt werden wie die restlichen, zu verarbeiten. Schwein, oder dessen Bestandteile finden Sie vielfach auf dem Heimtierfuttermarkt, auch wenn sie nicht deklariert sind. Wir fühlen uns jedoch unseren Kunden gegenüber verpflichtet und deklarieren offen die Bestandteile, die von uns tatsächlich verarbeitet werden. So hat jeder die Wahl ob er es verfüttern möchte oder nicht. Ein Risiko Ihr Tier durch unser Futter oder unsere Leckerlies zu schädigen sehen wir nicht. Zu der Deklarationslücke, dem von Ihnen erwähnten „niedrigen Fleischanteil“ ist zu sagen, dass die Produktion in den Niederlanden einer etwas abgeänderten Richtlinie unterliegt. Währen in vielen Staaten produktionsbedingt eingesetztes Wasser (und dieses muss und wird bei jeder Nassfutterproduktion eingesetzt) als Produktionsbedingter Hilfsstoff und somit nicht als Bestandteil angesehen wird, muss es in der Deklaration nicht erwähnt oder kann versteckt werden. Da kann der Inhalt einer Dose oder einer Schale schnell auf 80% Fleischanteil oder mehr Prozent anwachsen. Würden wir so deklarieren, kämen wir bei einem Fleischanteil von tatsächlichen 51%, schnell auf einen errechneten Wert von über 85%. Ausschlaggebend ist der Eiweißanteil, dieser muss den Analysewerten entsprechen! Tricks gibt es nicht, vergleichen Sie gerne eine Dose mit 51% von unserem Futter mit einer von Ihnen bevorzugten 80% Fleischanteildose … Gerne sind wir für den persönlichen Austausch offen, verschließen uns nicht für Anregungen und neue Ideen … Mit freundlichen Grüßen Ihr Team Yarrah
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Hochwirksam gegen Zecken! Jetzt vegan von Yarrah testen! Prämienartikel gratis zur Bestellung!
Kundenfragen und -antworten
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr
0  beantwortete Fragen

Yarrah Katzen Mini-Snack

Artikel:
Yarrah Katzen Mini-Snack

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Keine Fragen vorhanden
Kunden kauften auch
AMI Dog V-Love GREEN
AMI Dog V-Love GREEN
ab 3,03*
(7,58 € * / 1 kg)
Herrmanns Gemüseflocken
(4)
Herrmanns Gemüseflocken
ab 7,12*
(17,80 € * / 1 kg)
15% Rabatt
Yarrah Hundetrockenfutter Vega
(7)
Yarrah Hundetrockenfutter Vega
ab 8,80* 10,35 €
(4,40 € * / 1 kg)
Rabatt %
MHD 02/19
Naftie Nutri Naturalis
Naftie Nutri Naturalis
ab 20,85*
(69,50 € * / 1 kg)
Zuletzt angesehen