Kombi-Einkaufen

Salz

SalzSalz verleiht Speisen Würze und steigert den Appetit. Kochsalz, in Wasser gelöst, besteht aus positiv geladenen Natrium- und negativ geladenen Chloridionen vor. Beide Komponenten spielen eine lebenswichtige Rolle für den Wasserhaushalt, das Nervensystem, die Verdauung und den Knochenaufbau. Doch braucht ein Hund zusätzliches Salz in der Ernährung? Denn diese Frage taucht immer wieder auf und wir gehen ihr nach!

Ist Salz giftig für Hunde?

Die Frage, ob der Vierbeiner zusätzliches Salz im Hundefutter benötigt, stellen sich viele Hundehalter. Vor allem dann, wenn sie im Netz recherchieren, finden sich die unterschiedlichsten Aussagen dazu. Während in einigen Foren behauptet wird, Salz sei giftig, raten andere Nutzer dazu, das Hundefutter mit Salz anzureichern. Dies bedeutet gleichzeitig auch, dass der Leser total verwirrt ist und am Ende die Frage noch immer nicht beantworten kann.

Wer ein wenig für die Salzfrage nachdenkt, wird schnell herausfinden, dass Salz – in gewissen Mengen – praktisch von jedem Säugetier benötigt wird. Somit ist die Aussage, dass Salz giftig sei, absoluter Blödsinn. Ein Hund benötigt Salz – keine Frage. Doch wie mit allen anderen Stoffen auch, kommt es auf die Menge an.

Schon die Vorfahren vom Hund, also die Wölfe, nahmen ausreichend Salz auf. Dies geschah über das natriumhaltige Blut der Beutetiere. Bedenkt man, dass blutiges Fleisch der Beutetiere jede Menge Salz enthält, kann man sagen, dass der Wolf deutlich mehr Salz aufnimmt, als es ein Mensch tun wird. Gleiches gilt natürlich auch für Katzen, die Mäuse und andere Tiere jagen und fressen.

Muss das Hundefutter mit Salz angereichert werden?

In vielen Hundefuttersorten ist definitiv zu wenig Salz enthalten. Insbesondere in veganen Futtersorten, die im Handel zu finden sind, ist Salz nur in geringen Mengen vorhanden. Daher ist beim Kauf von Hundefutter immer auf die angegebene Menge Salz im Futter zu achten, damit der Hund ausreichend damit versorgt wird.

Salz ist deshalb so wichtig, da darin auch Natriumchlorid enthalten ist. Dieses wird benötigt, um die Salzsäure im Magen zu produzieren. Weiterhin ist es für den Wasserhaushalt wie auch die Gewebespannung wichtig und ist eine Grundlage für Nerven und Muskeln.

Leidet der Hund an Natriummangel, können verschiedene Symptome auftreten. Diese müssen nicht gleichzeitig erkennbar sein und können auch von Hund zu Hund unterschiedlich sein. Sollte der Hund an:

  • Antriebslosigkeit und Schwäche
  • Erbrechen und Gewichtsverlust
  • Krämpfen oder an trockener Haut

leidet, könnte es sein, dass ein Natriummangel vorliegt. Auch das ständige Lecken an den Händen oder Füßen des Herrchens könnte ein Zeichen dafür sein. Sollte dies der Fall sein, müsste das abgeklärt werden.

Natürlich kann auch jeder Hundehalter selbst testen, ob das Hundefutter mit genügend Salz angereichert ist. Dafür muss nur das Futter probiert werden. Ist es leicht salzig, muss der Hundebesitzer kein zusätzliches Salz füttern. Schmeckt es eher fad, sollte dem Futter eine kleine Brise Meersalz hinzugefügt werden.

Keine Angst, das Hundefutter schadet dem Menschen nicht und hat keine gesundheitlichen Nachteile. Hier muss sich also kein Hundebesitzer Gedanken machen, dass ihm übel wird oder sonstige Probleme auftreten.

Wie viel Salz ist ausreichend?

Diese Frage kann gar nicht so einfach und pauschal beantwortet werden, da jeder Hund unterschiedlich ist. Ist das Hundefutter fade und muss mich Salz angereichter werden, sollte auf jeden Fall Meersalz verwendet werden. Eine kleine Prise reicht vollkommen aus. Auch eine Salzlösung kann hilfreich sein, um diese über das Futter zu geben.

Um eine Solelösung herzustellen, benötigt man 10 g Meersalz, was etwa einem Teelöffel entspricht und 1 Liter Wasser. Das Salz im Wasser auflösen und über das Futter geben. Empfohlen wird pro 5 Kg Gewicht einen 1 EL Solelösung in das Futter mischen.

Salz (auch: Meersalz, Natriumchlorid, Steinsalz).

Hundefutter mit Salz
Katzenfutter mit Salz
NEU! Der beliebteste Zahn-Pflegesnack nun auch für kleine Hunde, Welpen und Katzen! Jetzt mit Ihrem Bio-Tierkost Konto bestellen! Prämienartikel gratis zur Bestellung!